Praxeologie Gewinnstreben

Praxeologie: Gewinnstreben #17

Handeln Menschen nur um ihren Profit zu maximieren? Im letzten Beitrag haben wir gelernt wie wichtig eine Wirtschaftlichkeitsrechnung ist. Wir haben festgestellt, dass eine Wirtschaftlichkeitsrechnung erst möglich ist, wenn innerhalb […]

Praxeologie Wirtschaftlichkeitsrechnung

Praxeologie: Wirtschaftlichkeit #16

Warum heißt der Kapitalismus eigentlich Kapitalismus? Im letzten Beitrag haben wir gelernt, dass der direkte Austausch Probleme hat, die nur durch einen indirekten Austausch gelöst werden können. Wir haben festgestellt, […]

Praxeologie Geld

Praxeologie: Das Geld #15

Was ist Geld? Wie entsteht es? Funktioniert eine moderne Gesellschaft auch ohne Geld? Im letzten Beitrag haben wir gelernt warum Kooperationen stattfinden und wie sie denen zugutekommen, die sich freiwillig […]

Praxeologie Kooperation und Arbeitsteilung

Praxeologie: Kooperation und Arbeitsteilung #14

Wer gewinnt oder verliert in einem Tausch? Woher wissen wir, dass beide Parteien von einem freiwilligen Austausch profitieren? Was bringen uns Kooperationen und Arbeitsteilungen? In unserem letzten Beitrag haben wir […]

Praxeologie Kapital

Praxeologie: Das Kapital #13

Wie schaffen wir Wohlstand? Sollen wir nur im gegenwärtigen Moment leben oder an die Zukunft denken? Im letzten Beitrag haben wir uns mit den universellen Gesetzen der menschlichen Arbeit befasst. […]

Praxeologie menschliche Arbeit

Praxeologie: Die menschliche Arbeit #12

Warum arbeiten wir? Macht wirtschaftlicher Fortschritt den Menschen glücklicher? Kann eine Maschine uns die Jobs wegnehmen? Geht uns die Arbeit aus? Im letzten Beitrag haben wir uns damit beschäftigt, wie […]

Praxeologie Ertragsgesetz

Praxeologie: Das Ertragsgesetz #11

Wie leiten wir den Nutzen einer Ware ab? Im letzten Beitrag haben wir uns mit dem Nutzen beschäftigt. Das Gesetz des abnehmenden Grenznutzen zeigt uns wie ein Individuum homogene Güter […]

Praxeologie Unsicherheit

Praxeologie: Die Unsicherheit #9

Im letzten Beitrag habe ich erklärt, warum das Konzept der Zeit für die Wissenschaft der Praxeologie so wichtig ist. Die Zeit ist im Wesen des menschlichen Handelns inbegriffen und grenzt […]

Praxeologie Die Zeit

Praxeologie: Die Zeit #8

In unserem letzten Beitrag sprach ich über die praxeologische Eigenschaft der Werteskala eines Menschen. Ich habe gezeigt, wie die Praxeologie bestimmt, was ein Mensch tatsächlich bevorzugt. In diesem Beitrag möchte […]

Praxeologie Werteskala

Praxeologie: Die Werteskala #7

Im letzten Beitrag habe ich die Verwendung der Begriffe Ziel und Mittel definiert. Ich habe gezeigt, dass ein Ding nur dann zu einem Mittel wird, wenn ein zielgerichteter handelnder Mensch […]

Praxeologie Ziele und Mittel

Praxeologie: Ziele und Mittel #6

Im letzten Beitrag habe ich dargelegt, warum es immer angemessen ist, sich auf die Rationalität menschlichen Handelns zu beziehen. Ich habe auch gezeigt, dass die Praxeologie die Ziele der handelnden Menschen […]

Praxeologie Rationalität des Handelns

Praxeologie: Die Rationalität des Handelns #5

Menschliches Handeln ist notwendigerweise immer rational. Im letzten Beitrag habe ich die logischen Vorbedingungen für menschliches Handeln definiert. Ich habe erklärt was die Praxeologie mit Bedürfnisbefriedigung meint und aufgezeigt, dass […]

Praxeologie Voraussetzungen einer Handlung

Praxeologie: Voraussetzungen einer Handlung #4

In diesem Beitrag möchte ich die fundamentalen und logisch notwendigen Voraussetzungen für das zielgerichtete menschliche Handeln definieren. Im letzten Beitrag haben wir alle menschlichen Handlungen, die als zielgerichtetes Verhalten gelten […]

Praxeologie Zielgerichtetes Handeln

Praxeologie: Zielgerichtetes Handeln #3

In diesem Beitrag möchte ich aufzeigen was in der Praxeologie unter zielgerichtetem Verhalten verstanden wird. Dabei werde ich es von allen anderen Kategorien menschlichen Verhaltens, welche falscherweise in einer Kritik […]